Durchführungsbestimmungen der Agility Landesmeisterschaft

Landesverband Nord-Rheinland e. V 

Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine e. V.

Sportverband für das Polizei- u. Schutzhundwesen

Landes-Agility-Meisterschaft und Jugend-Meisterschaft

Gültig ab 01. November 2012

 Die LV-Agility-Meisterschaft und Jugend-Meisterschaft findet jedes Jahr am 3. Wochenende im Mai statt. Fällt Pfingsten auf dieses Wochenende, wird die Agility-Meisterschaft verlegt.

 Meldungen

 Meldeschluss: 4 Wochen vor der Veranstaltung, Posteingang.

 Meldungen an den OfA des Landesverbandes.

Der Meldeschein trägt die Unterschriften des Teilnehmers/Eigentümers und des 1. Vorsitzenden des Mitgliedsvereins, dem der HF/Eigentümer angehört. Sollte der Eigentümer nicht im selben Mitgliedsverein wie der Hundeführer sein, muss die Meldung vom 1.Vorsitzenden des Vereins in dem der Eigentümer Mitglied ist, unterschrieben werden. Bei Jugendlichen zusätzlich die Unterschrift des Erziehungsberechtigten. Es sind nur die relevante Qualifikationsprüfung einzutragen.

 Die Fotokopien der gültigen DVG-LU und des Mitgliedsausweis des Teilnehmers/Eigentümers müssen dem Meldeschein beigefügt sein, ebenfalls eine Kopie des Zahlungsbeleges (*siehe Meldegeld). Die Kopie der LU bestehend aus Vorderseite und Seite der Prüfungsergebnisse als Nachweis der Prüfungen. In den jeweiligen Fotokopien der DVG-LU sind die relevanten Qualifikationsprüfungen deutlich zu kennzeichnen. . Der Meldeschein hat den Ort, Veranstalter (Mitgliedsverein-NR. z.B. 1-13), das Datum und Leistungsrichter zu beinhalten. Wichtig: Tel.Nr. und Mail-Adresse angeben.

 Meldegeld

 Das Meldegeld wird von dem MV des gemeldeten Mitglieds an den LV gezahlt.

 Das Meldegeld, beträgt 12,50 € pro Team. Es wird von dem MV mit der Meldung auf das Konto des DVG Landesverbandes Nord-Rheinland,

 Volksbank Neuss, IBAN DE06 3016 0213 5900 4740 18, überwiesen.

 Auf der Überweisung muss die LV-Nr. 05/ KG-Nr / MV-Nr. mit den Namen des/r HF stehen (auch Anzahl Tln). Ohne die fristgerechte Überweisung hat die Meldung keine Gültigkeit.

 Zur LV Agility–Meisterschaft sind Hund und Hundeführer/in ein unteilbares Team.

 Der/die Teilnehmer/in muss mit dem Hund bei einem VDH-Mitgliedsverein, nach der LV-Agility-Meisterschaft bis zum Meldeschluss der nächsten LV-Agility-Meisterschaft, mindestens eimal mit sehr gut im Level A3 geführt haben.

 Zulassung Agility-Landes-Jugendmeisterschaft:

 Alle Teams des Landesverbandes Nord-Rheinland, LK A1; A2; A3 in Small, Medium und Large

 Zur LV Agility-Jugend-Meisterschaft sind Hund und Hundeführer/in ein unteilbares Team.

 Qualifikationsbedingungen zur LV-Agility-Jugend-Meisterschaft

 Der/die jugendliche Teilnehmer/in muss mit dem Hund bei einem VDH-Mitgliedsverein, nach der LV-Agility-Meisterschaft bis zum Meldeschluss der nächsten LV-Agility-Meisterschaft, im entsprechenden Level, in dem der Jugendliche an den Start geht, A1 oder A2 oder A3, mindestens einmal erfolgreich geführt haben.

Zurückziehung eines Teams nach der Meldung

 Nur der gemeldete HF kann eine Zurückziehung durchführen und hat an den1. LV-Vors. zu erfolgen. Aus gesundheitlichen Gründen, bei Mensch und Hund, nur mit Attest, sonst muss schriftlich eine Begründung erfolgen.

 Kleiderordnung

 Zum Wettkampf auf der Platzanlage und zur Siegerehrung werden alle Teilnehmer nur mit hellblauem Oberteil (Textilfarbe Skyblue) und schwarzer Hose/Rock zugelassen. Eine Orientierungshilfe für die Farbe ist RAL-NR 5024. Das Oberteil kann mit dem Namen und/oder Logo des MV des Starters versehen sein. Es gilt auch als einheitliche Kleidung des LV bei der BSP.

Am Tag der Prüfung sind die turnierüblichen Unterlagen wie gültiger Impfpass, Leistungsurkunde und Mitgliedsausweis/e des Hundeführers/Eigentümers vor Beginn der Veranstaltung im Meldebüro abzugeben.

Die Meldungen, die vor Veröffentlichung der Qualifikation Bedingungen erfolgt sind, haben Bestandsschutz und behalten ihre Gültigkeit.

DVG-Agility-BSP

Hier gelten die Ausschreibungsbedingungen zur DVG-BSP-Agility.